Smartphone, Tablet & Co.

Auf dem Nachhauseweg werden die neusten Schlagzeilen gecheckt, vielversprechende Apps ausprobiert oder Verabredungen mit Freunden über Messenger vereinbart – mobile Geräte wie Smartphones und Tablets gehören für zahlreiche Kinder und Jugendliche sowie Generationen darüber hinaus zur Lebensrealität dazu. Wie mit diesen adäquat umgegangen werden kann, beschäftigt Eltern wie Pädagog*innen gleichermaßen. Allgemeingültige Patentrezepte, ab wann welches Medium in welchem Umfang und auf welche Weise genutzt werden sollte, gibt es nicht. Doch sensibilisieren die folgenden Angebote des Projekts für einen bewussten Umgang und zeigen neue Wege auf, Mobile Devices in den pädagogischen Alltag zu integrieren:

Fortbildungen zu den Themen

  • Identitätsbildung im Grundschulalter in der frühen Kindheit – Mit Smartphone, Tablet & Co. Mediengeschichten gestalten
  • Smartphone, Tablet & Co. – medienpädagogische Arbeit mit Mobile Devices
  • Chatten, Teilen, Liken, Posten – Faszination und Nutzen Sozialer Netzwerke in der Medienbildung
  • Rechtliche Aspekte im Netz – Privatsphäre, Datenschutz, Persönlichkeitsrechte und Urheberrecht achten und erreichen
  • Alternative Angebote zu kommerziellen Internetangeboten – kostenfrei und innovativ
  • Cybermobbing – Hintergründe, Ursachen, Folgen und Präventionsmöglichkeiten
  • Aktive Medienarbeit online – Durchführung von Foto-, Film- und Webprojekten

Workshops zu den Themen

  • Smartphone, Tablet & Co. – von Apps über 'On sein' bis Zugriffsrechte
  • Cybermobbing

Elternabende zu den Themen

  • Kinder und Jugendliche in neuen Medienwelten
  • Cybermobbing

Medienschutztage zu den Themen

  • Die persönliche Internetnutzung
  • Die Rolle und Funktion von Web 2.0 & Social Media
  • Cybermobbing
  • Rechtliche Aspekte im Netz

Drucken E-Mail